Was ist Reiki?

Was ist Reiki?

Reiki leitet sich aus dem Japanischen von „Rei“ und „Ki“ ab und wird als „universelle Lebensernergie“ übersetzt. Damit ist die Energie gemeint, die uns alle durchfließt – nicht nur uns, sondern auch Tiere, Pflanzen, die Erde, das Wasser, die Luft … alles eben!

In unserem Körper fließt diese Energie durch wie durch Adern in gewissen Bahnen. Werden diese Bahnen jedoch blockiert, z. B. durch Verletzungen, aber auch durch emotionale, psychische und spirituelle Probleme, kann die Energie nicht mehr richtig fließen. Genauso können andersrum blockierte Energiebahnen zu Erkrankungen führen. In der Philosophie der energetischen Heilberufe ist ein Gleichgewicht aller Aspekte erforderlich, um eine optimale Genesung zu fördern.

Durch die Anwendung von Reiki wird die blockierte Energie wieder in Schwingung gebracht. Sie wird quasi aufgeweckt und animiert, sodass sich die Blockaden lösen. Damit setzt Reiki also die Selbstheilung in Gang.

Ablauf

Du liegst mit geschlossenen Augen, in bequemer Kleidung und einer leichten Decke auf dem Bett, auf der Couch, auf dem Boden oder meiner Reikiliege, während ich meine Hände auf ganz bestimmte Punkte deiner Energiebahnen lege. Dabei wird kein Druck ausgeübt.

Für jeden ist das Gefühl bei der Behandlung sehr individuell. Meine Hände können dir sehr warm erscheinen, aber auch kalt; viele Patienten schlafen ein, manche werden unruhig; die einen lachen, den anderen laufen die Tränen … Hatte die Energie genug Zeit, um zu wirken, haben nach der Behandlung aber die meisten eines gemeinsam: Sie fühlen sich wohl, erfrischt, irgendwie leicht und in sich ruhend.

Wann kann Reiki helfen?

Reiki hat viele Einsatzgebiete, denn energetische Blocken können sich in sowohl in körperlichen, mentalen als auch spirituellen Problemen äußern. Zu den häufigsten Anwendungsgebieten zählen:

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schlaflosigkeit
  • Unruhe/Stress/Gereiztheit
  • negative Gedanken und Gefühle
  • Menstruationsbeschwerden
  • bei Schmerzen, bei denen nichts anderes zu helfen scheint (auch chronische Schmerzen)
  • Mutlosigkeit und Selbstzweifel
  • wiederkehrende Ängste

Ein Hinweis vorab: Heilung bedeutet im Bezug auf Reiki nicht, dass man plötzlich frei von sämtlichen Erkrankungen und/oder Leiden ist. Es geht vielmehr darum, wieder ins energetische Gleichgewicht zu kommen. Reiki ist hierbei eine optimale Ergänzung zu schulmedizinischen Behandlungen.

Da die Lebensenergie alles durchfließt, können auch Tiere und sogar Pflanzen behandelt werden. Das Ziel ist die Harmonie zwischen der Natur und jedem einzelnen Individuum.

Fernreiki

Reiki kann auch über Distanzen übertragen werden, wodurch eine Behandlung vor Ort kein Muss mehr ist. Die Energie fließt gleichermaßen wirkungsvoll, auch wenn der heilende Effekt der Berührung dann natürlich außen vor bleiben.

Besonders praktisch ist Fernreiki, weil es dich mitten im Leben unterstützen kann: Angefangen bei einem kleinen Energieschub für die alltäglichen Herausforderungen, über besondere Momente (z. B. Prüfungen, Vorstellungsgespräche … ), bis hin zu schwerwiegenden Lebensveränderungen (Tod, Krankheit … ).

Betrifft das Fernreiki eine allgemeine Situation, bei der mehrere Menschen beteiligt sind, wird die Energie immer zum Wohle aller verschickt. Es ist nicht möglich, Situationen zugunsten von Einzelnen zu manipulieren. Daher kann Reiki auch nur an einzelne Menschen direkt gesendet werden, die ihr Einverständnis abgegeben haben (mit gewissen Ausnahmen wie z. B. Kleinkindern, Haustieren oder Komapatienten). Im Gegenzug zu einer regulären Behandlung, in der die Energie sich inuitiv dem dringendsten Thema in dir widmet, kann beim Fernreiki ein Fokus formuliert werden.

Für einen Fernreikitermin brauche ich lediglich deinen Namen und ein Bild von dir (falls wir uns noch nicht vorher kennengelernt haben). Ist der Anlass und Fokus auf Entspannung/Heilung ausgerichtet, solltest du dir einen gemütlichen Platz suchen, bei dem es in Ordnung ist, einzuschlafen (also bitte nicht Auto fahren ;)). Eine Behandlung dauert mindestens 20 Minuten.